Whistlerski.de

Vancouver - Lebenswerteste Stadt der Welt

Willkommen in Vancouver - wer einmal hier war, will nicht mehr weg, genau so wie ich. Ich gebe hier ein paar Tips zu Sehenswürdigkeiten und was man ansonsten noch so in Vancouver machen kann. Ich denke nach meinem einjährigen Aufenthalt in der schönsten Stadt Kanadas, bin ich dafür prädestiniert :)
Vancouver wurde von 2004-2006 vom Condé Nast Traveler Magazine als "Beste Stadt in Nordamerika" gewählt und ist seither in den Top 10 vertreten. In Vancouver findet man alles was das Herz begehrt, ob Kultur, Sport, Freizeitaktivitäten oder gute Küche. So gibt es mehrere interessanter Museen, wie die Vancouver Art Gallery, das Vancouver Maritime Museum oder auch das Vancouver Museum.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten:
The Lookout! - Harbour Centre Tower - Einmal Vancouver von oben sehen
Alternativ kann man das auch im "Cloud 9 Restaurant" des Empire Landmark Hotels essen gehen und die Aussicht dort geniessen. Das Restaurant befindet sich ganz oben im 42. Stock und dreht sich langsam in der Runde.

Wer einen noch besseren Blick auf ganz Vancouver haben möchte, sollte sich auf den Grouse Mountain begeben. Nur 15 Minuten von der Innenstadt entfernt hat man von dort einen tollen Ausblick auf Vancouver und das Umland.

Einen Schritt zurück in der Zeit macht man in Gastown, das alte Zentrum Vancouvers. Hier finden sich heute überweigend gute Cafes, Restaurants, Antiquitätenläden und kleine Gallerien. Cambie St. Ecke Water St. steht die weltberühmte Dampf-Uhr.

Und wie auch in anderen nordmerikanischen Städten gibt es auch in Vancouver ein Chinatown. Es ist sogar das Drittgrößte. Der Dr. Sun Yat-Sen Park, der 1986 eröffnet wurde, ist der erste klassische chinesische Garten ausserhalb Chinas. Ein Besuch ist er auf alle Fälle wert.

Granville Island. Eine Halbinsel mit guten Restaurants, Cafés, Kleinkunsttheater, Festivals und dem Public Market. Flohmarkt, eine Marina, das Emily Carr Institute of Art and Design (benannt nach der gleichnamigen Künstlerin), ein Museum für Modelleisenbahnen, mehrere Theater und Einkaufsstraßen sind ebenfalls anzutreffen. Von Downtown gelangt man am schnellsten mit dem Aquabus dorthin. Zu Fuß muß man erst über die Granville Bridge laufen.

Wer dann doch mehr Natur möchte, der findet im Stanley Park genau das was er will. Der Stanley Park ist größte Stadtpark Kanadas und befindet sich an der Nordspitze von Downtown, man kann ihn gut zu Fuß oder mit dem Rad erreichen. Hier gibt es über einer halben Million Bäume und ca. 200km Wege zum spazierengehen. Der Park ist natürlich gewachsen und beitet eine Menge Tierwelt (Waschbären, Kojoten, Hasen und Grauhörnchen) und Sehenswürdigkeiten.

Im Stanley Park befindet sich auch das Vancouver Aquarium. Zu besichtigen sind hier unter anderem Weißwale, Delfine, Seelöwen, Seehunde und Seeotter.

Die Capilano Suspension Bridge ist eine Hängebrücke 10 Minuten nördlich von Downtown gelegen und führt in rund 70 Metern Höhe über den Capilano River. Zudem kann man dort auch in der umliegenden Natur wandern.




Doch nicht nur kulturelles hat Vancouver zu bieten, auch das Kulinarische ist nicht zu verachten. So gibt es unzählige Restaurants und Cafes, die für jeden das passende Essen bieten. Sei es nun japanische, chinesiche, spanische, französische, italienische, griechische, indische, mexikanische oder koranische Küche, um nur ein paar zu nennen, denn Vancouver ist eine Mixstadt, hier befinden sich über 70 Kulturen. Natürlich gibt es auch preisliche Unterschiede, doch das es zu teuer ist, kann man nicht sagen. Gerade an Davie St. und Denman St. finden sich kostengünstige Restaurants und Schnellimbisse. Beachten sollte man auch das es spezielle Thementage gibt an denen gewisse Gerichte günstiger sind und auch das man in angesagten Szene-Lokale wie Earls oder Moxys auch mal ein bißchen warten muß, bis man einen Tisch kriegt, gehört einfach dazu.
Natürlich darf man die Fast-Food Ketten nicht vergessen. Doch wer mal einen ordentlichen Burger haben will, sollte bei Fat-Burger vorbeischauen oder meine Empfehlung zu Vera´s Burger Shack gehen. Dort gibt es einen großen Burger, den man selber belegen darf, mit Pommes und Getränk und schmeckt richtig gut. Wer schonmal in den USA bei McDonalds oder Burger King war, erwartet in Kanada eventuell auch die Größe der Burger, ist hier aber europäischer, also keine XXXL Menüs. Vergessen darf man hier Tim Hortons nicht, eine Kette die nicht nur Donuts und Kaffee bietet, sondern auch Snacks, Sandwiches, Suppen und Chili anbietet. Die Tim-Bits sind ebenfalls sehr beliebt und lecker. Getränkemässig bleibt auch kein Wunsch offen, zu empfehlen ist hier der Iced Cappuccino Supreme. Sehr empfehlenswert der Laden und ein Statussymbol kanadischer Kultur bei vielen Kanadiern. Die obligatorsichen Starbucks oder Blenz (die kanadische Version) an jeder Ecke gehören einfach dazu. Hier rennt jeder mit einem Kaffeeähnlichen Getränk rum.

Das Nachtleben in Vancouver ist vielschichtig, ob man nun in einer Disko abtanzen möchte oder aber einen netten Abend in einem Restaurant verbringen möchte oder einfach nur auf einen Drink ausgehen will. In Vancouver finden sich unzählige Clubs und Bars die einem das bieten was man sucht. Cocktail Bars, Jazz Bars, Sport Bars oder Pubs. Diskotheken mit Rock, Pop, 80er Jahre, House Musik. Alternativ kann man auch nur bei einem Eis den Sonnenuntergang am English Bay geniessen.

Augen offen halten solltet ihr auch nach bekannten Größen aus Film und Fernsehen. Nicht umsonst heißt Vancouver auch "Hollywood Nord". Hier wwurden und werden viele Filme aus Hollywood gedreht. Zum einen weil es billiger ist und zum anderen weil Vancouver sehr viel zu bieten hat. Beliebt ist Vancouver bei den Stars auch, weil Sie hier ungestört in Kneipen und Restaurants gehen können, ohne gleich von Schwärmen von Fans umringt zu sein. Natürlich kommt es auch vor das ihr einfach so direkt an einem Set vorbeigeht, merkt man an den vielen weißen Trucks oder an großen Scheinwerfern. Doch nicht jeder Set ist gehört zu einem kommenden Blockbuster, auch Filmstudenten der UBC sind hier anzutreffen.


Vancouver City Blick

Vancouver Gastown Dampfuhr

Vancouver Tim Hortons


Vancouver von oben
Vancouver Downtown

Vancouver Downtown
Vancouver Downtown

Totempfähle im Stanley Park
Vancouver Totempfähle im Stanley Park

Die Lions Gate Bridge nach North und West Vancouver
Vancouver Lions Gate Bridge

Vancouver Canada Place - Hier legen die Kreuzfahrtschiffe an und ab
Vancouver Canada Place

Abendromantik in Vancouver
Abendromantik in Vancouver

Vancouver Coal-Harbour - Hier wohnen die Bessersituierten
Vancouver Coal-Harbour

Vancouver Yaletown - Hier wohnen die Hippies
Vancouver Yaletown

Vancouver - Hier geht´s dann Richtung Whistler
Vancouver Richtung Whistler

Vancouver - Ski fahren kann man hier auch
Vancouver Ski fahren
© Whistlerski.de 2009-2019